ägypten reiseDas Land der Pharaonen übt seit jeher eine unwiderstehliche Anziehungskraft aus. Seit Napoleons Ägypten-Expedition ist das Interesse des Europas der Neuzeit an diesem alten Land stark gewachsen. Thomas Cook schließlich erfand in Ägypten 1869 die Pauschalreise. Spätestens seit dieser Zeit ist das Land ein etabliertes und beliebtes Reiseziel für westliche Touristen. Und das zu Recht. Durch sein alt-ehrwürdiges Flair und seine kulturelle wie natürliche Vielfalt bietet Ägypten dem aufgeschlossenen Touristen unzählige Möglichkeiten.

Klima

Das Land zerfällt aufgrund seiner Größe in mehrere Klimazonen. Im Sommer schwankt die Durchschnittstemperatur deshalb zwischen 30 und 40 °Grad je nach Aufenthaltsort. Aus dem Süden weht der heiße Chamsin-Wind, der Sand mit sich trägt. Sollten Sie also für Abenteuer offen sein, ist der Süden des Landes nicht ohne Reiz…

Wesentlich milder geht es jedoch an der Küste des Roten Meeres zu. Dort ist das Klima von mediterranen Einflüssen beherrscht und weist somit niedrigere Temperaturen und angenehmere Luftverhältnisse auf. Insgesamt ist das warme Klima aufgrund einer sehr niedrigen Luftfeuchtigkeit von nur ca. 30% allerdings gut zu ertragen.

Flora und Fauna

Aufgrund der wenigen Niederschläge ist die Vegetation an vielen Stellen des Landes recht spärlich. Nur die trockenheitsresistentesten Pflanzen und Bäume, wie beispielsweise Akazien und Dattelpalmen, gedeihen unter diesen harten Bedingungen. Allerdings ist Ägypten reich an Wasservögeln, die im fruchtbaren Nildelta beheimatet sind. Dazu gesellen sich europäische Zugvögel, die dem Winter in ihrer Heimat entflohen sind. Natürlich ist auch die berühmte und hochgefährliche Ägyptische Kobra hier zu Hause, mit welcher sich Kleopatra, der Überlieferung nach, das Leben nahm, um den Häschern Oktavians zu entkommen.

Strände und das Meer

Ägypten ist natürlich auch für einen klassischen Badeurlaub sehr gut geeignet. Wegen seiner malerischen Strände und den vielfältigen Bademöglichkeiten ist das Land sehr beliebt. Besonders vorteilhaft für deutsche Touristen ist der Umstand, dass ebendiese 90% der Urlauber in den Tourismushochburgen wie Hurghada ausmachen und die Einheimischen deswegen sehr gut auf sie eingestellt sind. Somit ist es nicht erforderlich Englisch oder gar eine einheimische Sprache zu beherrschen. Gerade in der am Roten Meer gelegenen Stadt Scharm El-Scheich ist der Tauchsport darüber hinaus sehr verbreitet. Allerdings kommt es im Roten Meer hin und wieder zu Hai-Angriffen. Sollten Sie sich also zu den weniger wagemutigen Reisenden zählen, so empfiehlt es sich, dass Sie sich an die zahlreichen Pools halten oder sich der unzähligen Sehenswürdigkeiten annehmen.

Sehenswürdigkeiten

Ägypten ist eines der Länder mit den berühmtesten Sehenswürdigkeiten. So weht Ihnen in diesem alten Land neben Sand auch 6.000 Jahre Geschichte entgegen. Mit dem ältesten Eisenbahnnetz Afrikas können Sie recht bequem die zahlreichen prachtvollen alten Bauten und die anderen mythischen Orte der Geschichte bereisen. Besuchen Sie das Tal der Könige, wo bis heute 64 Gräber von Pharaonen gefunden worden sind. Darüber hinaus finden sich herrliche Moscheen, Museen und andere Sehenswürdigkeiten.

Wofür Sie sich auch entscheiden werden – einen Badeurlaub, eine Kulturreise oder eine Mischung aus beidem – Ägypten bietet Ihnen unzählige Möglichkeiten für eine unvergessliche Reise.